CIRCULAR TEXTILES: WIE?

VON B2B-TEXTILIEN ZU NEUEN GARNEN

DIE PROFESSIONELLE TEXTILINDUSTRIE

In der professionellen Textilindustrie werden für die Herstellung und Verwendung von Textilien viele Ressourcen benötigt. Neben dem Einsatz von großen Mengen an Rohstoffen wird auch die Umwelt durch schlechte Produktionsbedingungen geschädigt. Leider leiden auch die Menschen oft sehr unter diesen schlechten Bedingungen. Darüber hinaus wird beim Waschen und Mangeln viel Energie und Wasser verbraucht. Deshalb müssen wir darüber nachdenken, wie das anders gemacht werden kann. Die Verwendung nachhaltiger Materialien, gute und faire Produktions- und Arbeitsbedingungen sowie die Wertschätzung von Ressourcen und die Wiederverwertung von Alttextilien gewinnen immer mehr an Bedeutung.

The textile industry textile production

Organic cotton field

GARNE DER ZUKUNFT

Derzeit haben konventionelle Baumwolle und Polyester den größten Marktanteil bei Textilfasern. In der B2B-Textilindustrie werden diese Fasern häufig verwendet, weil sie den Bedingungen in industriellen Wäschereien standhalten können und langlebig sind.

Mit unserer Arbeit wollen wir die Produktion mit konventioneller Baumwolle und Polyester reduzieren.

Für eine nachhaltige Entwicklung der B2B-Textilindustrie wollen wir auf die Produktion mit Bio-Baumwolle, recyceltem Polyester und regenerierten Zellulosefasern aus unseren Alttextilien umsteigen, die nicht nur recycelt, sondern auch langlebig sind.

 



UNSER CIRCULAR TEXTILE PROZESS

Große Mengen an B2B-Alttextilien werden in unserem Circular Textile Prozess gesammelt. Die Textilien bestehen aus 100 % Baumwolle oder Mischungen mit maximal 50 % Polyester-Anteil und sind weiß. Die großen Mengen werden anschließend an ausgewählte Partner gesendet, die die Textilien durch verschiedene Recycling-Prozesse zurück in den Kreislauf bringen. Leider werden wir nicht alle Textilien upcyclen können und müssen gewisse Textilien noch downcyclen, da es noch keine andere technische Lösung gibt.

 

Unsere Vision: "From textile to textile".

 

Mit unserer Arbeit möchten wir einen Beitrag zur Erreichung der folgenden Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDGs) der Vereinten Nationen leisten:

SDG 9 Industrie, Innovation und Infrastruktur
SDG 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion
SDG 13 Maßnahmen zum Klimaschutz
SDG 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele


DER TEXTILKREISLAUF

Textil erreicht "Lebensende" --> Textilservice --> Chemisches Recycling --> Zellstoff --> Fasern --> Garn --> Neues Textil aus recycelten Materialien --> Textilservice

WERDE STAKEHOLDER

Arbeitest du im Textilservice Sektor und hast größere Mengen an B2B-Alttextilien oder bist du von unserer Initiative überzeugt und möchtest uns und unser Projekt unterstützen? Bist du bereit, dich im Rahmen unserer Genossenschaft für nachhaltiges Wirtschaften einzusetzen? Wenn du Interesse an einer Beteiligung an unserer Genosseschaft hast, nimm gerne Kontakt mit uns auf!


Photo credits: Header: Nedlin | Sustainable Development Goals (SDGs): UN Global Compact